Service-Navigation

Suchfunktion

Kooperationen

Kooperationen des Seminars

Binational School of Education (BiSE)
Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung - Universität Konstanz

Seit April 2001 kooperiert das Seminar auf der Basis einer Verwaltungsvereinbarung mit der Universität Konstanz in den Bereichen Fachdidaktik, Bildungswissenschaften und den Modulen zur personalen Kompetenz (MPK).
Direkter Ansprechpartner in organisatorischen Fragen ist die
Binational School of Education - Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

Pädagogische Hochschule Thurgau

Die Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau in Kreuzlingen (Schweiz) findet nicht nur beim Praxissemester und bei der gemeinsamen Arbeit in der binationalen Strategiegruppe Sekundarstufe II statt, sondern lebt auch durch gegenseitige Besuche der Institutionen sowie die Öffnung von Veranstaltungen für die Studierenden und Mitarbeiter der Partnereinrichtung.
Darüber hinaus fand im Jahr 2012 ein Kurs für Ausbilder und Ausbilderinnen der beiden Institutionen zum Thema „Coaching" statt. Dieser wurde von den PH-Dozenten Peter Heiniger und Robb Correll geleitet.

Hochschule Furtwangen University (HFU), Campus Schwenningen

Kooperationsmodell in der NwT-Ausbildung

Unter dem Schlagwort Optimierung der Lehrerbildung hat das Wissenschaftsministerium 2,7 Millionen Euro für Kooperatiopsmodelle zwischen Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen in einem Wettbewerb ausgeschrieben. Ministerin Theresia Bauer: „Es gilt, neue Wege in der Lehrerbildung zu erproben und besondere Stärken der Hochschularten zur Geltung zu bringen. Davon profitieren angehende Lehrerinnen und Lehrer ebenso wie Schülerinnen und Schüler."

Unter den sechs ausgewählten Projekten befindet sich auch das Projekt Technikinitiative für das Fach NwT . Die Kooperationspartner sind die Hochschule Furtwangen University, Campus Schwenningen, das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Rottweil und das Fürstenberggymnasium Donaueschingen .

Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

Die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen bietet einen Studiengang „Schulmusik für das Lehramt an Gymnasien“ an, der neben der künstlerischen Praxis die wissenschaftlichen Fächer Musikwissenschaft und Musikpädagogik beinhaltet. Im Fach Musikpädagogik setzen sich die Studierenden mit pädagogischen Konzeptionen, musikdidaktischen Themenbereichen und den musikspezifischen Grundlagen des Lehrens und Lernens auseinander.

Gleichzeitig ermöglicht das Fach Musikpädagogik die berufswissenschaftliche Qualifikation durch die Vor- und Nachbereitung des Schulpraktikums im Praxissemester. Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen, die ihr Schulpraktikum an einem Gymnasium unseres Einzugsgebiets absolvieren, nehmen an den fachdidaktischen und pädagogischen Begleitveranstaltungen des Seminars teil.

Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen

Kooperationsvereinbarung im Rahmen des Projekts „Bienen und Bildung für nachhaltige Entwicklung an Schulen" im Bereich der Lehrerausbildung.
Kooperationsvereinbarung (Mai 2012)
Bienen am Stützpunkt NwT des FWG Singen

Stadtbibliothek Villingen-Schwenningen

Unter dem Motto "Schule und Bibliothek – ein gutes Team!" stellt die Stadtbibliothek in ihren beiden Häusern in Villingen und Schwenningen verschiedene Projekte gelungener Kooperation vor. Die Fortbildungsangebote für Referendarinnen und Referendare des Seminars finden im Rahmen der Ausbildung im Fach Deutsch und in Form von Modulen für alle Fächer statt. Ziel ist es, Möglichkeiten der Leseförderung und der Förderung von Medienkompetenz aufzuzeigen und selbst durchzuspielen. Die Stadtbibliothek bietet hierfür ein Spiralcurriculum aus einer Vielzahl von ausgearbeiteten Bausteinen an, die sie sowohl den Schulen als auch den öffentlichen Bibliotheken kostenlos zur Verfügung stellt.

Leseförderung in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Villingen-Schwenningen

Zeitungsartikel zum Besuch einer Referendarsgruppe in der Stadtbibliothek.

Fußleiste