Suchfunktion

Bilingual

W. Hallet, The bilingual triangle

  • Die meisten didaktischen Ansätze sind von der Perspektive der Fremdsprachendidaktik geprägt.
  • auf Sachfächer erweiterter Fremdsprachenunterricht
    Ziel: Kompetenz in beiden Sprachen mit „translatorischer" Kompetenz in beide Richtungen.
  • Nordrhein-westf. Ansatz:
    Fremdsprachenunterricht: BICS
    Bilingualer Fachunterricht: CALP
  • Lernen in der fremden Sprache gekoppelt an fremdsprachige Begriffsbildung und entsprechende geistige Operationen; somit auch Koppelung an die in einer fremden Sprache und Kultur enthaltene Weltsicht.

Bestimmung der Ziele und Inhalte des bilingualen Sachfachs:

  • Übergreifendes Ziel: Qualifizierung im Kontext fortschreitender Globalisierung im Hinblick auf Vertrautheit mit fremden Sprachen und Kulturen, und dies auf möglichst vielen gesellschaftlichen Feldern.
  • Allgemeine Ziele:
    • Stärkung der Kommunikationsfähigkeit nicht nur auf der Ebene der Alltagskommunikation, sondern auch auf der Ebene der wissenschaftlichen Kommunikation - CALP
    • Voraussetzung dafür: genaue Kenntnis und Vertrautheit mit der anderen Kultur oder Gesellschaft. Dies führt zur Relativierung „der eigenkulturellen Weltdeutung".
    • Von der „lingua franca" zur „interlanguage" - Stärkung der Kommunikationsfähigkeit auf den Gebieten der Wirtschaft, der Politik, der Forschung und den Wissenschaften im Rahmen der „Intercommunity"

Übersicht Hallet: The Bilingual Triangle , Überlegungen zu einer Didaktik des bilingualen Sachfachunterrichts (word-Datei)

Fußleiste