Navigation überspringen

Literaturempfehlungen Mathematik

Auf dieser Seite haben wir – aus unserer Sicht – lesenswerte Bücher zusammengefasst.

Lesenswert (auch für "kleinere" Mathematik-Interessierte)

  • Hans Magnus Enzensberger: Der Zahlenteufel, dtv 1999
  • Christoph Dröser: Wie groß ist unendlich? Rowohlt 2005

Interessant und spannend

  • Simon Singh: Geheime Botschaften, Hanser 2000
  • Walter Krämer: So lügt man mit Statistik, Piper 2000
  • Hubert Mania: Gauß, Rowohlt 2008
  • Simon Singh: Fermats letzter Satz, dtv 2000
  • Gero von Randow: Das Ziegenproblem – Denken in Wahrscheinlichkeiten, Rowohlt 1998
  • Erwin A. Abbiott: Flächenland, Franzbecker 1982

Didaktik und Unterricht

  • Bärbel Barzel, Andreas Büchter, Timo Leuders: Mathematik: Methodik, Cornelsen Scriptor 2007
  • Urs Ruff, Peter Gallin: Dialogisches Lernen in Sprache und Mathematik, 2 Bde., Bd.1, Austausch unter Ungleichen, Klett-Kallmeyer 1999
  • Timo Leuders (Hrsg.): Mathematik Didaktik, Cornelsen 2003
  • Udo Quak (Hrsg.): Die Fundgrube für den Mathematik-Unterricht in der Sekundarstufe I, Cornelsen 1998

Spielerisches

  • Carol Vorderman: Spannendes aus der Welt der Mathematik, Kaleidoskopverlag 2000
  • Annelies Paulitsch: Wie die Zahlen Mathematik machen, Aulis 1994

Sonstiges

  • Wolfgang Blum: Die Grammatik der Logik, dtv 1999
  • Knut Radbruch: Mathematische Spuren in der Literatur, Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1997


 

 

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.